Das Zentrum für Regenerative Energien Sachsen-Anhalt e.V. (ZERE) wurde am 5. April 2006 auf Anregung des Wirtschaftsministeriums des Landes Sachsen-Anhalt gegründet. Als übergreifende Initiative zum fachlichen Austausch sowie zur Bündelung und Koordinierung von Aktivitäten der in den verschiedenen Fachdisziplinen tätigen Wirtschaftsunternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen trägt der Verein der anspruchsvollen Zielstellung des Landes Sachsen-Anhalt Rechnung, seine führende Stellung im Bereich der regenerativen Energien weiter zu festigen und auszubauen.

Dies betrifft nicht nur die aktive Mitwirkung und die Umsetzung der bundesdeutschen Verpflichtung zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energieträgern von 35 Prozent bis 2020 und 80 Prozent bis 2050 (60 Prozent am Endenergiebedarf), sondern vor allem auch die Sicherung des Standorts Sachsen-Anhalt in diesem dynamisch wachsenden Marktsegment unter wirtschaftsstrategischen Aspekten. Hierbei konnte Sachsen-Anhalt bereits 2011 auf einen Anteil an der Nettostromerzeugung aus diesen Ressourcen von 36,2 Prozent verweisen und nimmt durch die bereits erfüllten Ausbauziele für 2020 eine gewisse Vorreiterrolle im Bundesmaßstab ein.

Der ZERE e.V. ist einer der Träger des Clusters für Erneuerbare Energien Sachsen-Anhalt ‑ CEESA und ist Mitglied des Central European Power Research Institute (CEPRI) und in dieser Anbindung auch über die Landesgrenzen hinaus international tätig.

  • Innovative Lösungen zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energieträgern

    Die Ziele des Vereins sind die Unterstützung und Verbreitung von innovativen Technologien zur Anwendung regenerativer Energien. Foto: Stephanie Hofschlaeger / Pixelio